Torreiches Festival

für den guten Zweck

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

unterstützt von:

Mit vielen Toren endete das Benefizspiel des Förderkreises goolkids zwischen der Traditionself des 1. FC Nürnberg und den Bamberger Allstars. Mit den Einnahmen soll die Sportjugend in der Bamberger Region unterstützt werden.

 

Bamberg - Fußball-Fans aus der ganzen Region sind am Donnerstag, dem 3. August, auf der Rudi-Ziegler-Sportanlage voll auf ihre Kosten gekommen. Eine Traditionself des 1. FC Nürnberg hatte sich einer Promiauswahl der Bamberg Allstars gestellt. Bei bestem Fußballwetter gab es beim 4:4-Endstand zwar keinen sportlichen Sieger. Gewonnen haben aber alle Kinder, die von den Einnahmen dieses Benefizspiels profitieren können. Und die Fans, die einen unterhaltsamen Fußballabend kredenzt bekommen haben.

 

Eingeladen hatte der Förderkreis goolkids, der mit solchen und vielen anderen Aktionen die Sportjugend in der Region Bamberg fördert. Etwa 600 Zuschauer blickten am Donnerstag gespannt auf das Kunstrasenfeld in Wildensorg, wo sich die mittelfränkischen „Profi-Rentner“ Thomas Ziemer, Dieter Nüssing und Martin Driller wieder ihre Stollenschuhe überstreiften und zeigten, dass sie noch immer ballgewandt unterwegs sein können. Selbst Stefan Reisch, der mit dem Club 1961 die Meisterschaft geholt hatte, war auf dem Platz zu sehen. Leider kurzfristig absagen mussten Raphael Schäfer, Marek Mintal und Dieter Eckstein. Einem munteren Spielchen tat das aber keinen Abbruch.

 

Um den Anstoß dieses denkwürdigen Kicks kümmerten sich Anna Niedermaier, die 1. Vorsitzendes des Förderkreises goolkids und Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke. Danach folgte ein tolles Spielchen, inklusive vieler Traumtore. Mit den Bamberg Allstars hatten die Club-Legenden nämlich würdige Gegner gefunden. Viele junge Spieler aus der Bamberger Heimat lieferten sich spannende Laufduelle mit den alten Hasen aus Nürnberg. Und selbst Bambergs Zweiter Bürgermeister Christian Lange sowie Oberhaids Bürgermeister Carsten Joneitis und Bambergs Stadtrat Stefan Hipelius zeigten ihr Können am Ball. Das Unentschieden ging spielerisch so in Ordnung, auch und gerade deshalb, weil an diesem Abend eigentlich sowieso alle Sieger waren.

 

Einen tollen Abend hatten nicht nur die Club-Fans aus Oberfranken. Viele Kinder waren am Donnerstagabend mit dabei, feuerten die Idole ihrer Eltern an und waren stolz, Hand in Hand mit den Großen aufs Spielfeld einlaufen zu können. „Es war ein herrliches Fußballfest“, sagt goolkids-Initiator Robert Bartsch. „Vor allem wegen der vielen Kinder.“ Großartig ausruhen können sich die goolkids-Macher aber nicht. Die nächsten Events, wie der „Kid’s World Cup“ am 2. September stehen schon vor der Tür.

 

Artikel von groart (Stephan Großmann)

 

 

 

 

       Förderkreis  |  Satzung  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum

Copyright © 2015ff  by goolkids. All rights reserved

Webdesign & Layout: grafx.de